Herzlich Willkommen! Heute ist der 27.10.2020 - 18:28 Uhr 

Kenia-Impressionen
Startseite

Mein Reisebericht

Samburu Nationalpark

Nationalpark Massai Mara

Diashow

Das andere Gesicht Kenias

Besuch eines Patenkindes

Buchtipps und mehr

Währungsrechner

Migration und Wetter

Linksammlung - Kenia

Externe Links:

Safari Tipps

Safari Forum


Computer und Sicherheit

Weitere Menüpunkte
Gästebuch

Impressum

Bielefeld-Verschwörung

Wie alles begann...

Banner


Ferienwohnung in Horumersiel-Schillig





Der erste Tag im Samburu Nationalpark - Teil 2


Letzte Änderung am 03.11.2003

Typische Landschaft in Samburu

Etwa gegen 16.30 begann dann unsere 1. Fahrt. Natürlich waren wir gespannt, ob und welche Tiere wir sehen würden. Aber nicht nur die Tiere, die wir in den nächsten Tagen zu sehen bekamen, sondern auch die einzigartige Landschaft hat uns sehr beeindruckt. Das wir aber gleich bei unserer ersten Fahrt so viele und vor allem so viel verschiedene Tiere zu sehen bekommen sollten hat uns sehr beeindruckt.


Eine "Webersiedlung"

Das erste was uns auffiel, waren diese "komischen trocknen Früchte" an den Schirmakazien. Aber es handelt sich hierbei natürlich nicht um Früchte, sondern um viele kleine Nester der Webervögel. Diese Nester flechten die Webermännchen in mühevoller und tagelanger Kleinarbeit mit ihrem Schnabel. Aber nicht immer findet so ein Nest auch den Zuspruch des angebeteten Webervogelweibchens. Wenn ihr das Nest nicht zusagt, wird es kurzerhand (oder besser kurzerschnabel *g*) zerstört, so dass das Männchen seine Arbeit von vorne beginnen "darf". Interessant bei der Bauweise dieser Nester ist, dass weder die Eier noch später die Jungvögel aus dem Nest fallen, obwohl alle Nester ihre Öffnung nach unten haben. Dies verhindern speziell eingebaute Trennwände.


Marabu

Als nächstes entdeckten wir diesen markanten Vogel. Marabus sind vielleicht nicht besonders schön, aber als Aasfresser haben diese zur Familie der Störche gehörenden Vögel eine wichtige Aufgabe.

Sehen sie nicht auch ein wenig nach Totengräber aus...??


männlicher Straussenvogel

Mit unseren Entdeckungen ging es "Schlag auf Schlag".
Nur wenige Minuten später habe wir hier wohl ein Straußen-Männchen aufgeschreckt. Auf jedenfall hatte er es sehr eilig...

Ein weiteres Straußenbild gibt es hier:


Vorherige Seite                    Weiter zum 3. Teil

 

 

nach oben realisiert mit: Php Web Menue v1.1- © 2003 by Top-Side.de
Inhalt: © 2001-2013 by Lutz Kleimann
nach oben