Herzlich Willkommen! Heute ist der 27.10.2020 - 19:09 Uhr 

Kenia-Impressionen
Startseite

Mein Reisebericht

Samburu Nationalpark

Nationalpark Massai Mara

Diashow

Das andere Gesicht Kenias

Besuch eines Patenkindes

Buchtipps und mehr

Währungsrechner

Migration und Wetter

Linksammlung - Kenia

Externe Links:

Safari Tipps

Safari Forum


Computer und Sicherheit

Weitere Menüpunkte
Gästebuch

Impressum

Bielefeld-Verschwörung

Wie alles begann...

Banner


Ferienwohnung in Horumersiel-Schillig





Der zweite Tag im Samburu Nationalpark


Letzte Änderung am 11.01.2002

Morgendämmerung in Samburu-Land

Wie bereits erwähnt, ging es am nächsten Morgen schon früh los. Vor 6.00 Uhr hatten wir die Logde bereits verlassen und es war noch recht dunkel. Da viele Tiere nacht- oder zumindest dämmerungsaktiv sind, sind der frühe Morgen und der späte Nachmittag die besten Zeiten für eine Pirschfahrt.


Elefant beim Frühstück

Ein ausgewachsener Elefantenbulle wiegt zwischen sieben und acht Tonnen, hat eine Schulterhöhe bis zu vier Metern und frisst täglich bis zu 250 KG (!) Grünfutter aller Art. Da muss man schon früh morgens mit dem Fressen anfangen. :-)

Aber genaugenommen fressen Elefanten natürlich auch nachts!


Sonnenaufgang in der Steppe

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Dafür hatte Hehmed unser Fahrer immer ein glückliches Händchen. Nicht nur, was das Auffinden von Tieren anbelangt. Dank seiner Erfahrung erlebten wir auch solche eindrucksvollen Momente in einer unvergleichbaren Landschaft.

Es handelt sich übrigens nicht um einen Sonnenuntergang wie die meisten Betrachter vermuten, sondern um einen Sonnenaufgang und passt von daher auch in die zeitliche Reihenfolge dieser Bilder.



Vorherige Seite                    Weiter zum 2. Teil

 Besucher seit dem 18. August 2001     

 

 

nach oben realisiert mit: Php Web Menue v1.1- © 2003 by Top-Side.de
Inhalt: © 2001-2013 by Lutz Kleimann
nach oben